Fotos:

Bastian Pastewka

Mit der Gründung des Comedy-Trios "Comedy Crocodiles" im Jahr 1992 ging Bastian Pastewka, gerade 20 Jahre alt, seinen ersten Schritt auf dem Weg, einer der vielseitigsten und bekanntesten Komiker in Deutschland zu werden. Die schrille Truppe unterhielt mit ihren Auftritten das Publikum in ganz Deutschland und erreichte 1995 den ersten Platz beim Kleinkunst-Wettbewerb im Bonner Haus der Springmaus.

Der TV-Durchbruch gelang Bastian Pastewka mit der "Wochenshow - die witzigsten Nachrichten der Welt" (Sat.1), wo er bis 2001 die Zuschauer mit seinen unterschiedlichen Rollen begeisterte. So sehr, dass sie ihn 1999 per Forsa-Umfrage zum "beliebtesten deutschen Comedian" wählten. Wenige Jahre später wurde Bastian Pastewka mit dem "Deutschen Comedypreis" zum "Besten Comedian" gekürt.

Auch seine TV-Shows wurden mehrfach prämiert: 2005 gab es den "Bayerischen Fernsehpreis" für seine Comedy-Show "Ohne Worte" (RTL), und 2006 wurde seine Comedyserie "Pastewka" (Sat.1) sowohl mit dem "Deutschen Comedypreis" als auch mit dem "Deutschen Fernsehpreis" ausgezeichnet. Zu recht: "Pastewka" geht im Frühjahr 2011 bereits in die fünfte Staffel.

Außerdem bestritt Bastian Pastewka mit Anke Engelke bereits zweimal die Weihnachtsshow "Fröhliche Weihnachten" (Sat.1), die den "Deutschen Comedypreis" 2008 und 2010 sowie den "Grimme-Preis" 2008 erhielt.

Neben Gala-Auftritten, Bühnenprogrammen und als Gast bei Quiz-Shows ist Bastian Pastewka auch vielfach im Kino zu sehen und zu hören: Er begeisterte das Publikum in den Komödien "Der Wixxer" (2004), "Neues vom WiXXer" (2007) und "Schwere Jungs" (2007) und hauchte den verschiedensten Zeichentrick-Figuren mit seiner Stimme Leben ein, u.a. in den Filmen "Stuart Little" (2001), "Madagascar" (2005), "Konferenz der Tiere" (2010) und „Baymax – Riesiges Robuwabohu“ (2015).

2012 wird die TV-Komödie „Mutter muss weg“ (ZDF) mit Bastian in der Hauptrolle sowohl auf dem Filmfest in München als auch bei der Cologne Conference präsentiert.

Ende 2015 strahlt das ZDF die Mini-Serie „Morgen hör ich auf“ mit Bastian Pastewka in der Hauptrolle unter der Regie von Martin Eigler aus.

2014 bis 2015 führen Bastian Pastewka und Ensemble gemeinsam den, seit der Erstausstrahlung 1949/50 verschollenen, Durbridge Krimi „Paul Temple und der Fall Gregory“ als Live-Hörspiel auf und sind damit deutschlandweit auf Tour.

2016  folgt die Lesetour zum gleichnamigen Hörbuch „Midlife Cowboy“, basierend auf dem Buch „Midlife Cowboy“, aus der Feder des Pastewka-Autors Chris Geletneky. Des Weiteren erscheint das ebenfalls von Bastian Pastewka eingesprochene Hörbuch „In der ersten Reihe sieht man Meer“, sowie die DVD/BluRay zu „Morgen hör ich auf“.

Im Anschluss übernimmt er die Synchronisation des italienischen Schauspielers Checco Zalone in der erfolgreichen Kino-Komödie „Quo Vado“, in Deutschland unter dem Titel „Der Vollposten“ in den Kinos.

Ab November 2016 folgt der zweite Teil der Lesetour „Midlife Cowboy“, sowie die Bearbeitung und Regie von „Sherlock Holmes und das Geheimnis des weißen Bandes“. Produziert wird das Hörspiel von WDR und Radio Bremen.

Bastian Pastewka befindet sich momentan in den Vorbereitungen für die lang erwartete 8.te Staffel „Pastewka“ für Amazon Prime Video.