19.09.2014

Jenke von Wilmsdorff für den Deutschen Fernsehpreis nominiert

Der Journalist und Autor Jenke von Wilmsdorff tritt beim diesjährigen Deutschen Fernsehpreis mit dem „Jenke-Experiment“  in der Kategorie „Bestes Dokutainment“ an. In der im März 2014 ausgestrahlten 2. Staffel setzte sich der Extremreporter wieder mit gesellschaftlich relevanten Fragen auseinander. Die Schwerpunkte der Reportagen lagen auf den Themen Behinderung, Blind- und Taubheit, Sterbehilfe und dem Cannabis-Konsum in Deutschland.

„Das Jenke-Experiment“ ist zusammen mit den Produktionen „Schulz in the Box“ mit Oli Schulz und  „Shopping Queen“ mit Guido Maria Kretschmer nominiert. Die Gewinner werden am  2. Oktober 2014 im Kölner Coloneum bekannt gegeben. Die ARD strahlt die Verleihung am 3. Oktober um 22:00 Uhr aus.

 

« Zurück zur Übersicht


© HPR Künstler & Medien GmbH 2017